Brasilien gegen Österreich männlich (NR 5)

Die Jungs sind für den zweiten Durchgang bereit. Die Brasilianer treten mit Heck, Bruno, Drumm, Guiel und Marcelo gegen die österreichische Mannschaft an, welche mit Jakob Schicho, Kapitän Martin Pühringer, Nicolas Voit, Simon Dihlmann und Markus Reinegger spielt. Das Spiel wird vom Schweizer Schiedsrichter, Martin Schmidmeister, geleitet.

Das Spiel beginnt auf beiden Seiten mit starken Angriffen, sodass es immer wieder zum Ausgleich kam. Jedoch zieht Brasilien vor, weswegen Österreich beim Spielstand von 7:5 eine Auszeit nimmt. Nach der Auszeit kam auf Seiten der Österreicher Christian Seidl für Jakob Schicht auf den Rasen. Brasilien zeigte einen stärkeren Spielaufbau und konnte somit den Vorsprung auf 10:5 erhöhen. Österreich zeigte Nervenstärke und konnte 4 Satzbälle abwehren. Schließlich unterlagen sie Brasilien 11:9.

Der zweite Satz begann ohne Wechsel und Österreich führte bis zu ihrem eigenen Wechsel von Matthias Aichberger für Nicolas Voit beim Stand von 5:4 das Spiel an. Brasilien kämpfte sich aber auf eine knappe Führung vor. Schließlich nahm Östereich eine Auszeit beim Spielstand von 9:7 für Brasilien. Nach starken Ballwechseln konnte Österreich auf 11:10 sich hoch kämpfen und gewannen den Satz 12:10.

Brasilien führte den Anfang des dritten Satzes an. Jedoch zeigten die Österreicher Kampfgeist und und holten sich eine Führung von drei Bällen. Letztendlich gewann die österreichische Mannschaft den Satz mit 11:7.

Brasilien zeigte im dritten Satz Kampfgeist und kam wieder zurück und führte. Dennoch kämpften sich die österreichischen Jungs zurück und konnten sogar die Führung von 10:7 ausbauen.

Am Ende konnte sich die österreichische Mannschaft durchsetzen und gewann das Spiel mit 3:1 nach Sätzen.

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *