Österreich gegen Schweiz männlich

Im ersten Durchgang des Tages treffen im Alpenduell die Jungs aus Österreich und der Schweiz aufeinander.

Österreich startet mit Kapitän Martin Pühringer (DSG Froschberg), Christian Seidl (Union Waldburg), Matthias Aichberger (Union Compact Freistadt), Simon Dihlmann (Askö Seekirchen) und Nicolas Voit (Union Compact Freistadt).

Für die Schweiz spielen Yannick Landolt (TSV Jona), Tim Egolf (STV Oberentfelden), Leon Heitz (FG Elgg – Ettenhausen), Björn Haller (FB Neuendorf) und Spielführer Rico Strassmann (FG Elgg – Ettenhausen).

 

  1. Satz:

In einer ausgeglichenen Anfangsphase punkten beide Mannschaften mit druckvollen Angriffen, wodurch sich ein offenes Spiel entwickelt: 5:4 Österreich.

Nach starken Abwehraktionen schafft Österreich es nicht den Abstand zu vergrößern und die Schweiz bleibt dran: 6:5 Österreich.

Trotz einer Klasse defensiv Aktion von Yannick Landolt schafft Österreich wegzuziehen und hat den ersten Satzball beim Stand von 10:5.

Schweiz kann zwar den ersten Satzball abwehren doch Österreich nutzt den zweiten Satzball durch ein Schusszuspiel von Martin Pühringer und gewinnt den ersten Satz mit 11:6.

  1. Satz:

Österreich wechselt zu Beginn des zweiten Satzes Leonid Scheidler (Askö Seekirchen) für Kapitän Martin Pühringer.

Die Schweiz startet den zweiten Satz mit einem Ass durch Yannick Landolt und geht dadurch in Führung.

Allerdings gestaltet sich die Anfangsphase wie im ersten Satz weiter spannend und kein Team kann sich wirklich absetzen: 2:2.

Nach zwei guten Angriffen der Österreicher nimmt die Schweiz beim Stand von 4:2 für Österreich eine Auszeit.

Die Auszeit hat allerdings nicht den gehofften Effekt und Leonid Scheidler kann nach einem Klasse Aufbau erneut punkten und bringt Österreich mit 7:3 in Front.

Nach einem Fehler der Österreicher und Abstimmungsschwierigkeiten schaffen die Eidgenossen den Anschluss und verkürzen auf 6:7.

Durch einen schönen Hecht entschärft Simon Dihlmann den Angriff von Yannick Landolt und Österreich stellt den alten 4 Punkte Abstand wieder her und hat nun Satzball: 10:6.

Die Schweiz reagiert und wechselt für Yannick Landolt Max Krebser (TSV Jona) ein.

Österreich lässt sich dadurch allerdings nicht aus der Ruhe bringen und Christian Seidl verwandelt den zweiten Satzball zum 11:7.

 

  1. Satz

Im dritten Satz wechseln beide Mannschaften. Die Österreicher bringen Jakob Schicho (DSG Froschberg) für Christian Seidl und Lorenz Maringer (Union Nussbach) für Simon Dihlmann.

Die Schweizer wechseln für Björn Haller Markus Butscher (FG Rickenbach – Willen) ein.

Die Wechsel scheinen den Spielverlauf nicht zu beeinträchtigen und Österreich kann sich durch druckvolle Angriffe gleich zu Beginn des Satzes absetzen: 5:3 Österreich.

Die Schweizer halten jetzt aber besser dagegen und kommen auf 5:5 ran.

Jetzt zeigen beide Mannschaften eine gute Leistung, doch Österreich hat leicht die Nase vorne und geht mit 8:6 in Führung, woraufhin die Schweizer erneut mit einer Auszeit reagieren. In der Auszeit ersetzt Österreich Leonid Scheidler und bringt Spielführer Martin Pühringer wieder ins Spiel.

Nach der Auszeit punktet Österreich mit starken Schlägen von Jakob Schicho und sichert sich nach einem Angabenfehler der Schweizer auch den dritten Satz und gewinnt das Spiel souverän mit 3:0.

Österreich Schweiz männlich


2 Gedanken zu „Österreich gegen Schweiz männlich“

    1. Der Live Ticker sollte funktionieren. Wir haben ab und zu Probleme mit dem Internet aber im Großen und ganzen sollte er funktionieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *