Schlagwort-Archiv: USA

USA gegen Schweiz (weiblich)

Schweiz USA weiblich

 

Die Mädels aus der USA und aus der Schweiz sind für Ihr nächsten Spiel bereit. Für die USA tritt an: Bayleigh Takacs, Christine Conelly, Kate Tagliareni, Alexx Berdej und Kayley Moran. Für die Schweiz stehen Sina Meier, Eva Tüscher, Noemi Egolff, Jamie Bucher und Lea Zeltner auf dem Feld.

Im ersten Satz gab es viele lange Ballwechsel, trotzdem konnte die Schweiz in Führung gehen. Doch die USA kam immer wieder auf einen Ausgleich. Dennoch waren die Spielzüge auf der Seite der Schweiz konstanter, was  zu einem Spielstand von 6:3 führte. Obwohl die USA großen Kampfgeist zeigte, waren sie den Schweizerinnen mit 11:5 unterlegen.

USA beginnt den zweiten Satz mit einem Wechsel. Kelli Vogel kam für Kayley Moran ins Spiel. Auch in diesem Satz könnte Schweiz einen Vorsprung erkämpfen. Die Amerikanerinnen zeigten Willensstärker, dennoch bauten die Schweizerinnen ihre Führung auf 8:2 auf. Am Ende des Satzes war die Schweiz stärker und gewann den Satz 11:6.

Auch in diesem Satz unternahm die USA einen Spielerwechsel. Kayley Moran und Kumali Schoen wurden für Bayleigh Takacs und Christine Conelly eingewechselt. Wie die Sätze davor ging Schweiz im dritten Satz in Führung, dennoch versuchten an den Schweizerinnen dran zu bleiben und verringerten den Rückstand. Nach der Auszeit der USA sind auf beiden Seiten Spielerwechsel zu Stande gekommen. Bei der Schweiz kam Seranina Schenker für Lea Zeltner auf den Rasen und bei der USA Valerie Houghton und Olivia Woosruff für Kate Katagliareni und Alexx Berdej. Obwohl beide Mannschaften unkonzentrierter wurden, konnte die Schweiz mit 11:5 gewinnen.

Das Spiel endete mit 3:0 nach Sätzen für die Schweiz.

 

USA gegen Österreich (NR 14)

Österreich USA

 

Das zweite Spiel an diesem sonnigen WM-Tag bestreiten die Mädels von Österreich und USA. Im roten Trikot spielen Alina Rudelstorfer,Emilia Engleder, Lisa Leiter, Magdalena Leibetseder und der Kapitänin Theresa Eidenhammer für Österreich. Auf der ändern Seite stehen Kate Tagliareni, Kayley Moran,  Alexx Beidej, Bayleigh Takacs und Christine Connelly, als Kapitänin, auf den Rasen. Schiedsrichter dieses Spiels ist Stefan Bergler aus Deutschland.

Anfang des ersten Satzes Punkte Österreich mit guten Schlägen von Rudlstorfer,doch die USA konnte immer dagegen, sodass es bei der Auszeit von Österreich 6:4 für Österreich stand. Trotz großem Kampfgeist der USA unterlag diese den Österreicherinnen mit 11:7.

Im zweiten Satz konnte Österreich sich sehr schnell absetzen, sodass es bei der Auszeit von Österreich 5:1 für sie stand. Nach der Auszeit kam auf der österreichischen Seite Kerstin Bergner, Magdalena Bauer und Theresa Gsöllpointner für Alina Rudelstorfer, Emilia Engleder und Lisa Leitner ins Spiel.  Im weiteren Spielverlauf kämpfte USA und jubelte über jeden Ball, dennoch gewannen die Österreicherinnen den Satz 11:4.

USA begann den dritten Satz mit einem Spielerwechsel von Olivia Woosruff für Alexx Beidej. Wie im vorherigen Satz konnte Österreich sich schnell in Führung setzen, weshalb es der Auszeit der USA 7:0 für Österreich stand. Aber die Amerikanerinnen gaben sich nicht auf und kämpften weiter. Dennoch verloren sie gegen die konstanten Österreicherinnen mit 11:2.

Das Spiel endete 3:0 nach Sätzen für Österreich.

Deutsche Mädels im Center Court gegen USA (NR 6)

Deutschland USA weiblich

Zum allerersten Mal spielt eine deutsche Mannschaft auf dem Center Court. Die deutschen Mädels spielen mit Svenja Schröder(Kapitän) , Henriette Schell, Laura Kauk,  Karen Schulz und Lisa Martins. Für die USA stehen Kayley Moran,  Christine Connelly,  Bayleigh Takacs,  Alexx Beidej und Valerie Houghton. Schiedsrichter dieser Partie ist Joachim Huthmann aus Österreich.

Deutschland zieht am Anfang deutlich an und geht mit 7:3 in Führung. Außer ein paar kleinen Leichtsinnsfehlern auf deutscher Seite konnte die USA nicht punkten, denn die deutschen Mädels waren der USA überlegen.

Im zweiten Satz baute Deutschland die Führung deutlich aus, doch die USA kämpfte weiterhin und versuchte aufzuholen.  Beim Spielstand von 7:1 nahm Deutschland eine Auszeit und wechselte Marie Hodel für Svenja Schröder, Ida Holland für Karen Schulz und Auguste Grothoff für Laura Kauk. Die deutsche Mannschaft war der USA am Ende mit 11:1 klar überlegen.

Am Anfang des dritten Satzes gab es auf beiden Seiten Spielerwechsel. Für Deutschland kam Katia Hutz und Merle Bremer für Lisa Martens und Henriette Schell ins Spiel. Auf amerikanischer Seite kamen Kategorie Tagliareni und Oliver Woosruff für Bayleigh Takacs und Valerie Houghton auf den Rasen. Deutschland zeigte immer noch Konzentration und dominierte das Spiel durchgehend, sodass sie am Ende verdient 11:1 den dritten und letzten Satz für sich entscheiden könnten. Das Spiel endete 3:0 nach Sätzen für das deutsche Team.