Vorstellung Faustball in Eibach

Faustball wird im TV Eibach seit 1911 gespielt. Der TV Eibach ist einer der größten und bekanntesten Faustballvereine in Bayern und hat sich nicht nur in Deutschland, sondern in der weiten Faustballwelt durch die Ausrichtung von nationalen und internationalen Großveranstaltungen für Jung und Alt einen Namen gemacht: Deutsche Meisterschaft Männer und Frauen (1992), Deutsche Meisterschaften Jugend U16 (2011 und 2014), Internationales Faustballturnier mit Teilnehmern aus Europa und Südamerika, Bayerische Schulfaustballmeisterschaften, Bayerische Feuerwehrmeisterschaften, IFV-Pokal (1993) und viele mehr!

Derzeit nehmen neun Jugendmannschaften, sowie jeweils zwei Männer- und Frauenmannschaften am Spielbetrieb teil. Die ersten Mannschaften der Männer und Frauen bestehen zum großen Teil aus Spielerinnen- und Spielern, die noch in der Jugend spielberechtigt sind. Die Männermannschaft tritt in der 3. deutschen Liga (Bayernliga) in der Halle und in der 4. deutschen Liga (Nordbayernliga, Feld) an. Die erste Frauenmannschaft, die zum großen Teil aus Jugendspielerinnen besteht, kämpft sowohl in der Halle, als auch im Feld in der 1. Bundesliga Süd, der höchsten Deutschen Spielklasse, um Punkte.

Erfolge der Faustballer des TV Eibach 03:

Teilnahme am Weltpokal (1989)

Europapokalsieger (1988)

5x IFV-Pokalsieger (1991, 1993, 1995, 1996, 1997)

16 x Deutscher Meister, davon in der Jugend: mU12 (Feld 2010), wU12 (Feld 2011), mU14 und wU14 (Halle 2012/13), wU14 (Feld 2013), wU16 (Halle 2013/14 und Feld 2015), wU18 (Feld 2015)

Nationalspieler des TV Eibach:

Karen Schneider (Weltmeisterin), Bettina Press, Rudolf Markel (2x Weltmeister), Werner Weghorn (2x Weltmeister), Ulli Schneider (2x Weltmeister), Markus Himmelhan

Aktuelle Jugendnationalspieler des TV Eibach der letzten Jahre:

Lukas Schneider (Jg.1998, U13-U15 und im erweiterten U18-Kader für die WM 2016)
Marius Marthold (Jg.1998, U14-U15 und im erweiterten U18-Kader für die WM 2016)
Thomas Götz (Jg. 1999, U13-U15 und im erweiterten U18-Kader für die WM)
Niklas Schneider (Jg. 2001, U14-U15)
Sascha Kral (Jg. 2000, U13)

Lea Neumeier (Jg. 1997, U13 und U18)
Svenja Schröder (Jg. 1999, U13-U15, U18-Vizeeuropameisterin 2015, im erweiterten U18-Kader für die WM 2016)
Auguste Grothoff (Jg. 1999, U13-U15 und im erweiterten U18-Kader für die WM 2016)
Eileen Grundler (Jg. 1999, U13-U14)
Sophia Neumeier (Jg. 1999, U13-U15)
Annalena Reindl (Jg. 1999, U13-U14)
Antonia Fuchs (Jg. 2001, U13-U15)
Hannah Schröder (Jg. 2001, U13-U15)